Städtebauliche Formfindung durch Architekturoptimierung

Mit daten-basiertem Entwurf zur städtebaulichen Massenstudie

Pädagogische Umsetzung

Um dem Entwurf einen entsprechenden Kontext zu geben, erlernen die Studenten die Erstellung von ortsbezogenen 3D-Modellen aus dem Kartenmaterial von Open Street Maps. Dieser Bestand kann als Grundlage für eine evidenzbasierte Entwurfspraxis herangezogen werden. Unter der Nutzung von Simulationswerkzeugen wie Ladybug und Honeybee werden die Studenten Leistungskriterien für ihren Entwurf definieren. Im Vordergrund stehen hier Workflows für die Beurteilung von Belichtung und Blickbeziehungen.

Auch die Darstellung und Auswertung von Beschränkungen während der Optimierung einer städtebaulichen Typologie wird gelehrt. Diese Beschränkungen sind wichtig während der geometrischen Definition von Entwürfen. Die Inhalte des Seminars bringen die drei Hauptaspekte der Architekturoptimierung zusammen. Dabei werden die Studenten in der Formfindung, Simulation von Leistungskriterien und unterschiedlichen Berechnungsmethoden unterrichtet.
de_DEGerman